Das solltest du über Dermal Anchor wissen

Der Dermal Anchor ist die neueste Form beim Piercing die es derzeit gibt.
Genau betrachtet, ist der Dermal Anchor kein Piercing, sondern eine kleine Operation,
in welcher ein Microimplantat unter Deine Haut gebracht wird. Meist werden Dermal Anchor von Frauen gewählt und in Form eines kleinen Glitzersteins am Hals, Dekolletee, aber auch im Gesicht oder an den Unterarmen getragen.
Da es sich beim Dermal Anchor um einen operativen Eingriff handelt, sind hier besondere
Vorsichtsmaßnahmen notwendig und Du musst im Vorfeld prüfen lassen, ob die von Dir gewünschte Stelle sich auch für das Einbringen eines Schmuckstücks eignet.

 

Dermal Anchor Piercing

Dermal Anchors günstig kaufen

Wo wird der Dermal Anchor eingesetzt?

Du kannst mit einem Anchor besondere Akzente setzen und beispielsweise einen
Single Point, oder aber ein individuelles Muster auf Deinen Körper bringen lassen. Bevorzugt wird dieser Schmuck in Verbindung mit einem Tattoo gewählt.
Beim Implantieren wird die Haut minimal mit einer Biopsie Nadel geöffnet und die Platte des Anchors unter die Haut eingebracht. Sichtbar ist am Ende nur die Oberfläche, welche meist ein glitzernder Stein ist. Es gibt unterschiedliche Formen beim Dermalanchor Schmuck. Ein professioneller Piercer wird Dir einen Piercingschmuck empfehlen, bei dem der Stab zwischen Platte und Aufsatz nicht weniger als 1,6 Milimeter aufweist. Bei einem zu dünnen Stab besteht die Gefahr des herausreißen oder in einigen Fällen, auch des herauswachsen.

Abheilzeit bei Microdermal

Strikte Sterilität ist hier besonders wichtig und Du darfst 2 Wochen nach dem Einsatz des Piercings nicht schwimmen, in die Sauna oder ins Solarium gehen. Da sich mit dem Einsatz eines Microdermals eine offene Wunde im Körper befindet, ist hier das Einhalten der Abheilzeit besonders wichtig. Bevor ein Anchorpiercing richtig abgeheilt ist, können etwa 4-8 Wochen ins Land gehen.
Wähle für den Einsatz Deines Surface-Piercings eine Stelle, wo Du nicht aus Versehen hängenbleiben kannst.
Reißt Du Dein Anchorpiercing heraus ist es nicht nur schmerzhaft, sondern kann zu einer schlimmen Entzündung und unschönen Narbenbildung führen.

Derzeit neu angeboten und sehr beliebt sind Dermal Anchor Aufsätze, die mit kleinen Anhängern zwar schick aussehen, aber die Gefahr des Hängenbleibens und herausreißen erhöhen. Wähle lieber eine Platte mit einem flachen Aufsatz, der ebenso schick aussieht, aber weitaus geringere Gefahren birgt.
Den Aufsatz wechseln solltest Du erst, wenn Dein Microimplantat richtig abgeheilt ist. Die Platte Deines Schmuckstücks wächst unter der Haut ein und Du kannst so nach dem Abheilen jederzeit den Aufsatz wechseln. Das bevorzugte Material für ein Surface-Piercing ist Silikon oder Titan, da diese keine Unverträglichkeiten der Haut begünstigen.

weitere interessante Beiträge: